Unfallverhütung

Im Kleinkindalter passieren Unfälle vor allem im häuslichen Bereich. Sie geschehen vorwiegend bei den typischen kleinkindlichen Tätigkeiten, durch die Kinder ihre Umwelt kennenlernen. So sind es in den ersten Lebensjahren vor allem Bewegungsdrang und natürliche Neugier des Kindes, die zu schweren Haushaltsunfällen, wie Vergiftungen, Verbrühungen, Verätzungen oder Stürzen führen können.

Im Folgenden finden Sie einige Hinweise zur Unfallverhütung im Kleinkindalter:

  • Regale, Fernsehgeräte, Möbelstücke, o.ä. kippsicher befestigen
  • Fenster und Balkontüren mit Kindersicherung versehen. Kinder sollten nie unbeaufsichtigt auf dem Balkon spielen. Auf ein kindersicheres Balkongitter achten
  • Treppen mit kindersicheren Schutzgittern versehen
  • Das Kind nicht unbeaufsichtigt im Hochstuhl sitzen lassen
  • Keine Lernlaufhilfe („Gehfrei“) verwenden
  • Das Kind nie unbeaufsichtigt in Wassernähe spielen lassen. Nie in der Badewanne oder Plantschbecken ohne Aufsicht lassen. Gartenteiche, Pools, Regentonnen, Wassereimer etc. kindersicher absichern
  • Herd mit Herdgitter sichern, Pfannenstiele immer nach hinten drehen und bevorzugt die hinteren Kochfelder benutzen. Ggfs. kindersichere Herd- und Ofengriffe verwenden. Backofenfenster evtl. mit zusätzlicher Acrylplatte nachrüsten
  • Die Türen von Großgeräten wie Geschirrspüler, Wäschetrockner oder Waschmaschine stets verschlossen halten
  • Küchengeräte immer gleich nach Gebrauch kindersicher verstauen
  • Das Bügeleisen zum Auskühlen immer hochstellen
  • Nichts Heißes auf Tischdecken abstellen. Gefäße mit heißen Flüssigkeiten immer außer Reichweite der Kinder halten
  • Medikamente, Spül- und Reinigungsmittel, Farben, Lacke, Lampenöle, Pflanzenschutz- und Düngemittel, destilliertes Wasser etc. immer außer Reichweite des Kindes sicher verstauen (z.B. in Oberschränken)
  • Giftpflanzen aus Haus und Garten entfernen
  • Keine Zigaretten oder gefüllten Aschenbecher herumliegen bzw. -stehen lassen
  • Streichhölzer und Feuerzeuge wegschließen
  • Plastiktüten kindersicher wegpacken
  • Beim Grillen oder offenem Feuer das Kind nie ohne Aufsicht lassen und immer einen Sicherheitsabstand einhalten. Keinen Brennspiritus o.ä. zum Anzünden des Grills verwenden und auf flüssigen Grillanzünder (Vergiftungsgefahr) verzichten
  • Kinder nur in den dafür geeigneten Autokindersitzen transportieren, Kindersitze altersgerecht anpassen. Kind immer, auch auf kurzen Strecken, vorschriftsmäßig anschnallen
  • Steckdosen mit Kindersicherung versehen
  • Schubladen- und Türsicherung anbringen
  • Sicherungssperren für Fenster und Türen verwenden
  • Darauf achten, dass in Fensternähe keine Stühle oder Regale stehen, die das Kind als Leitern benutzen könnte. Das Kind beim Lüften nicht alleine im Zimmer lassen
  • Das Kinderbett möglichst nicht direkt neben ein Fenster stellen
  • Vor allem im zweiten Lebensjahr noch kleinteilige Spielzeuge vermeiden, da sie vom Kind verschluckt werden könnten
  • Es sollten nirgends scharfe Ecken und Kanten vorhanden sein, an denen sich das Kind verletzen könnte
  • Das Kind nur mit Helm Fahrrad fahren lassen, auch in Fahrradanhängern oder Fahrradkindersitzen
  • Kinderscheren zum Basteln verwenden
  • Glasgegenstände (z.B. Trinkgefäße, Vasen, Marmeladengläser, etc.) außerhalb der Reichweite der Kinder stellen

Kontakt

Weißdornweg 12d
76149 Karlsruhe
Tel.: 0721 / 97 23 70


Praxiszeiten
:

Mo–Do 08-12 Uhr
Mo, Di, Do 
14-18 Uhr
Freitag 08-14 Uhr