Aktuelle Impfempfehlungen

Impfungen sind wichtig, damit ein Kind frhzeitig einen ausreichenden Schutz gegen schwere Infektionen aufbauen kann.

Impfungen verhindern den Ausbruch gefährlicher Krankheiten, die häufig mit Komplikationen verbunden sind und für die es zum Teil auch heute noch keine geeignete Therapie gibt. Hier finden Sie alle offiziellen Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) am Robert Koch-Institut (RKI) in Berlin.

Donwload aktueller Impfkalender als PDF 130.09 KB

Diphtherie

Diphtherie ist eine sehr ansteckende und lebensgefhrliche bakterielle Infektionskrankheit, die vor der Einfhrung der Impfung viele Todesopfer forderte. In vielen Entwicklungslndern ist die Diphtherie auch heute noch weit verbreitet.

FSME (Frhsommer-Meningo-Enzephalitis)

In bestimmten FSME-Riskogebieten (z.B. auch Baden-Wrttemberg) besteht eine erhhte Gefahr, an Frhsommer-Meningo-Enzephalitis (Hirnentzndung) zu erkranken.

Haemophilus influenzae Typ b (Hib)

Das Bakterium Haemophilus influenzae Typ b (Hib) ist vor allem bei Kleinkindern von Bedeutung. Es verursacht eine besonders schwere Form von Hirnhautentzndung sowie eine lebensbedrohliche Entzndung des Kehlkopfs (Epiglottitis).

Hepatitis B

Hepatitis B ist eine virusbedingte Leberentzndung, die weltweit vorkommt. Die Leberentzndung kann chronisch verlaufen und zur Entwicklung einer Schrumpfleber (Leberzirrhose) und sogar auch zu Leberkrebs fhren.

Humane Papillom Viren (HPV)

Humane Papillomviren, abgekrzt HPV, sind die hufigsten sexuell bertragenen Viren der Welt. Sie sind fr die Entstehung von gutartigen Feigwarzen an den Genitalien verantwortlich, knnen aber auch an der Entstehung von Gebrmutterhalskrebs beteiligt sein.

Influenza (Grippe)

Mit grippalem Infekt oder Erkltung werden Atemwegserkrankungen bezeichnet, die fr die erkrankten Patienten meistens unangenehm, aber insgesamt eher harmlos verlaufen.

Masern

Masern sind eine hochansteckende akute Erkrankung mit dem Masernvirus Die Ansteckung erfolgt durch Trpfcheninfektion (z.B. Husten, Niesen oder Sprechen).

Meningokokken-Meningitis

Die Meningokokken-Meningitis wird durch Bakterien (Meningokokken) hervorgerufen. Die Erkrankung wird durch eine Trpfcheninfektion (Husten, Niesen) bertragen und fhrt zu einer schweren, zum Teil lebensbedrohlichen Hirnhautentzndung.

Mumps

Mumps ist eine akute ansteckende Infektionskrankheit mit dem Mumpsvirus. Das Virus wird durch Trpfcheninfektion (z.B. durch Husten oder Niesen) bertragen. Es kommt zu der typischen schmerzhafte Entzndung der Ohrspeicheldrsen.

Pneumokokken (Streptokokkus pneumoniae)

Das Bakterium Streptokokkus pneumoniae kommt natrlicherweise auf der Schleimhaut der oberen Atemwege vor. Infektionen mit Pneumokokken werden also meistens nicht durch eine Ansteckung von auen verursacht, sondern entstehen aus dem eigenen Krper heraus (endogener Infekt).

Poliomyelitis (Kinderlhmung)

Polio (Kinderlhmung) ist eine hoch ansteckende akute Infektionskrankheit mit dem Polio-Virus. Anders als der deutsche Begriff vermuten lsst, knnen nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene erkranken.

Rota-Virus-Infektion

Das Rota-Virus ist die hufigste Ursache fr einen Brechdurchfall bei Kindern. Die Erkrankung tritt vermehrt in den ersten fnf Lebensjahren auf, wobei sie fr Suglinge und Kleinkinder durch den hohen Flssigkeitsverlust besonders gefhrlich werden kann.

Rteln (Rubella)

Rteln werden durch Viren verursacht. In der Regel verluft diese Kinderkrankheit komplikationsfrei. Erkrankt jedoch eine schwangere Frau an Rteln, kann ihr ungeborenes Kind schwere Schden erleiden.

Tetanus (Wundstarrkrampf)

Wundstarrkrampf (Tetanus) ist eine weltweit verbreitet und wird durch das Toxin (Gift) eines Bakteriums (Clostridium tetani) hervorgerufen. Da diese Bakterien nahezu berall und weltweit verbreitet sind, ist eine Infektion jederzeit mglich.

Windpocken

Windpocken gehren zu den hufigsten Infektionskrankheiten im Kindesalter. Sie sind extrem ansteckend und knnen ber groe Entfernungen bertragen werden.